Das eine muss jedem, der sein Home Office einrichten möchte, klar sein: Das Arbeiten von zu Hause aus hat völlig andere Regeln als das Arbeiten in einem normalen Büro. Deshalb gelten auch andere Gesetze und diese sollte man schon bei der Einrichtung des eigenen Home Office berücksichtigen, damit nicht der Fernseher oder die neue Hollywood-Schaukel häufiger besucht wird als der Computer. Wer ein Home Office einrichten will, muss also eine Menge beachten.

Entscheidend sind die Möbel

Arbeit im Home-Office

Arbeit im Home-Office

Es ist wahr, entscheidend für die Produktivität im eigenen Home Office sind die Möbel. Der Schreibtisch, beispielsweise, sollte minimalistisch gehalten werden. Und das gilt nicht bloß für das Design, auch unnötige Dekorationen können ablenken. Und da Ergonomie am Arbeitsplatz wichtig ist, sind Steh-Schreibtische eine Überlegungswerte wie auch gesunde Alternative zu herkömmlichen Schreibtischen. Ideal ist, wenn die Höhe verstellbar ist, so dass individuelle Anforderungen berücksichtigt werden können. Derartige Schreibtische gibt es sowohl mit mechanischer als auch mit elektrischer Höhenverstellung – siehe: http://www.moebelshop24.de/bueromoebel/schreibtische/serie-x-elektrisch.html.

Diese sind besonders für Menschen geeignet, die jeden Tag mehrere Stunden sitzen müssen und sich berufsbedingt relativ wenig bewegen können. Ob man im Home Office zusätzlich noch Rollcontainer und Regale benötigt, hängt natürlich von dem jeweiligen Beruf ab, wer viel mit Akten zu tun hat, der sollte diese sinnvoll sortieren können. Webdesigner dagegen werden weniger Platz für Rollcontainer als für ein sogenanntes Multi-Monitor-Setup benötigen.

Youtube-Video der Abendschau im Bayerischen Fernsehen

Organisationsberater Jürgen Kurz gibt Tipps für die Ordnung am Schreibtisch

Den “Dreh raus” haben

Von Zuhause arbeiten erfordert Disziplin, doch wer nicht auf Ergonomie am Arbeitsplatz achtet, der wird schnell mit körperlichen Beschwerden, wie Rückenschmerzen, zu kämpfen haben. Diese können es einem wirklich schwer machen seinen Zeitplan einzuhalten. Wer gerade sein Home Office einrichten will, der sollte vor allem auch auf den richtigen Stuhl achten. Ein ergonomischer Stuhl ist sein Geld tatsächlich Wert, denn Rückenschmerzen können einem die Arbeitszeit am PC schnell zur Hölle machen. Geachtet werden sollte immer auf verstellbare Rückenlehnen und auch die Höhe des Stuhles sollte an den Schreibtisch anpassbar sein. So hat man schnell den Dreh raus und kann entspannt und effektiv arbeiten.

Das Home Office einrichten: Mein kleines aber feines Reich

Wer sich schon ein Home Office einrichten will, der sollte nach Möglichkeit einen separaten Raum hierfür wählen. Hier kann man sich abschotten und damit konzentriert arbeiten, gerade wenn während der Arbeitszeit auch andere Menschen im Haus sind. Die Trennung zwischen Wohn- und Arbeitsbereich ist wesentlich für ein erfolgreiches Home Office und sollte niemals unterschätzt werden.

Lesen Sie auch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *