Buch

Konfliktberatung für alle Fälle

Konfliktberatung kann jeder gut gebrauchen: Wir alle kennen aus dem Privat- oder Berufsleben Situationen, in denen zwei Ansichten scheinbar unvereinbar gegeneinanderstehen. Spannungen entstehen oder sogar Streit. Damit sich Meinungsverschiedenheiten nicht zu Krisen auswachsen, gibt es Konfliktberater. Eine von ihnen, Ursula Wawrzinek, hat ihre Erfahrungen als Coach in dem Ratgeber Vom Umgang mit sturen Eseln und beleidigten Leberwürsten festgehalten. 86032_Wawrzinek_Konflikte_U1_final_01.inddDarin schreibt sie:

„Ziel ist es, Konflikte nicht länger zu vermeiden oder zu ignorieren, sondern sachlicher zu klären. Das wird möglich, indem wir in der Problembearbeitung bleiben und nicht in die Konflikteskalation rutschen.“

Wie das im Einzelnen funktioniert, erklärt Wawrzinek auf 180 lesenswerten Seiten. Zunächst geht es um das Wesen eines Konflikts, was ihn ausmacht und welche Gefühle ihm zugrunde liegen. Im zweiten und dritten Teil erfährt der Leser, wie man mit Differenzen umgeht und sie überwinden kann. Der abschließende vierte Teil geht schließlich den Hintergründen und Ursachen der meisten Konfliktarten auf den Grund.

Der Ratgeber aus der Klett-Cotta-Reihe Hilfe aus eigener Kraft weiß praktisch rundum zu begeistern. Die Argumentation ist sprachlich leicht verständlich und stets an Beispielen orientiert. Anhand konkreter Situationen oder sogar Dialogen zeigt Wawrzinek Konflikte und Lösungsmöglichkeiten auf. Der gedankliche Schritt, die Erkenntnisse des Buches auf das eigene Leben übertragen zu können, ist darum nur klein.

Konfliktberatung für Leberwürste und Mimosen

Die kurzen Tipps und Übungsvorschläge sind ein nettes Zubrot, Vom Umgang mit sturen Eseln und beleidigten Leberwürsten hält jedoch derart viele Erkenntnismomente für den Leser bereit, dass es kleiner Zwischenfazits nicht wirklich bedurft hätte. Grundsätzlich lobenswert ist auch der „Schnelleinstieg“ vor dem Inhaltsverzeichnis, der unkompliziert zu den wichtigsten Fragestellungen des Buches führt. Zum Querlesen eignet sich das Buch allerdings nur bedingt, da Vieles aufeinander aufbaut.

Die Konfliktberatung zwischen zwei Buchdeckeln bietet damit eine wertvolle Hilfe für jeden, der seinen Umgang mit Meinungsverschiedenheiten verbessern will. Wenn man an Vom Umgang mit sturen Eseln und beleidigten Leberwürsten überhaupt etwas bemängeln wollte, wäre das, das etwas zu schlichte Layout. Bei all den Infokästen hätte das Buch ruhig etwas Farbe vertragen können. Das wäre der Übersichtlichkeit sicher zugutegekommen.

Und die titelgebenden Esel und Leberwürste? Die kommen tatsächlich vor. Als besonders unangenehme Konflikttypen stellt Wawrzinek ihnen noch die Mimose zur Seite. Ihre schlechte Nachricht: Wir alle benehmen uns manchmal wie einer oder mehrere dieser Typen, wenn nämlich jemand unsere wunden Punkte trifft. Sich die eigenen Schwächen bewusst zu machen ist dann der erste Schritt, um souverän Konflikte zu meistern. Und wer weiß, wie er es anstellen muss, dem fressen auch Esel aus der Hand.

Bei amazon bestellen

Mehr Bücher

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *