Ruhe bewahren. Weitermachen.
Wie ein Propagandaslogan zum Welthit wurde

Dass eine Durchhalteparole aus Kriegszeiten mal einen vollkommen friedlichen Siegeszug um die Welt antreten würde, hätte sich ihr Schöpfer vor über 60 Jahren wohl nicht träumen lassen. Für ein derart eingängiges Plakat wie dieses würde heute jede Werbeagentur mit Preisen überhäuft. Im Jahr 1939 war es jedoch ein bis heute unbekannter britischer Staatsbediensteter, der den Spruch aus fünf Worten erfand und eine Krone darüber platzierte, weiß auf rotem Grund: „Keep Calm and Carry On“ – „Bleib ruhig und mach‘ weiter“.

Am Vorabend des Zweiten Weltkrieges war das Plakat für den Fall einer deutschen Invasion in Auftrag gegeben worden, als drittes einer Reihe. Eines mit der Aufschrift „Die Freiheit ist in Gefahr“, das andere mit dem Slogan „Euer Mut, euer Frohsinn, eure Entschlossenheit werden uns den Sieg bringen“ hingen seinerzeit an jeder Ecke. Nicht so „Keep Calm and Carry On“. Die zweieinhalb Millionen gedruckten Exemplare kamen nie an die Öffentlichkeit. Bis vor zwölf Jahren.

In einer ersteigerten Bücherkiste fand der Inhaber eines Buchladens im nordenglischen Alnwick, Stuart Manley, ein Exemplar und hängte es in seinem Geschäft auf. Und so begann eine Erfolgsgeschichte.

Selbst im Buckingham Palace hängt ein Poster

Das unverwechselbare Poster verbreitete sich zu Zehntausenden über das Vereinigte Königreich und den ganzen Globus. „Keep Calm and Carry On“ prangt auf Kaffeebechern und Kochschürzen, auf Manschettenknöpfen, Babykleidung und sogar Handschellen. Zeitweise verkaufte Stuart Manley mehrere Tausend Poster pro Monat, dabei besitzt er nicht einmal die Exklusivrechte.

Laut Tageszeitung „The Guardian“ hängt der Spruch nicht nur in zahllosen Büros, Wohnungen und Pubs, sondern auch im Buckingham Palace, im Regierungssitz des Premierministers, in der US-Botschaft in Brüssel sowie in einer Offiziersmesse im afghanischen Basra. Selbst David Beckham soll mit einem entsprechenden T-Shirt gesichtet worden sein. Parodien mit Sprüchen wie „Bleib‘ ruhig und iss Cupcakes“ oder „Gerate in Panik und flipp‘ aus“ befeuerten die Popularität des Posters zusätzlich. Das Original überflügeln konnten sie hingegen nicht.

„Die Stimme der Vernunft“

Was also ist das Geheimnis von „Keep Calm and Carry On“? Sozialpsychologe Alain Samson sagte dem „Guardian“, der Spruch beruhige die Menschen „in Zeiten von Unsicherheit, Beklemmung und vielleicht sogar Zynismus“. Lesly Price von der Universität Birmingham sieht es ähnlich: „Es ist eine leise, ruhige, autoritäre, unverhohlene Stimme der Vernunft. Es sagt den Leuten, schaut, da draußen gibt es jemanden, der weiß, was hier los ist und dass alles gut werden wird.“

Die beiden Wissenschaftler übersehen dabei allerdings, dass „Keep Calm and Carry On“ keineswegs nur beruhigend wirkt. Der Spruch besteht inhaltlich aus zwei Hälften: Bleibe gelassen und mach‘ weiter. Der erste Teil appelliert an die Einstellung, daran, nicht die Nerven zu verlieren und besonnen zu reagieren; der zweite Teil hingegen ruft zum Agieren auf – ruft dazu auf, das gefasste Ziel weiterzuverfolgen. Und das ist die universelle Botschaft von „Keep Calm and Carry On“. Der Spruch transportiert den Glauben an die eigene Tatkraft. Und davon kann man nie genug haben. Auch nicht in Friedenszeiten.

Cord Krüger

Lesen Sie auch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *